Bitkom zum heutigen Spitzengespräch zur Zukunft der Mobilität

Heute berät sich die Bundesregierung mit Vertretern der Nationalen Plattform „Zukunft der Mobilität“. Hierzu erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg:

„Das Klimaziel 2030 im Verkehrssektor ist erreichbar, wenn die Möglichkeiten digitaler Technologien umfassend genutzt werden. Dabei geht es nicht nur darum, Fahrzeuge zu automatisieren, effizienter zu machen und auf neue Antriebstechnologien zu setzen. Dank Digitalisierung kann Verkehr reduziert werden, etwa indem Parkplatzsuchverkehr mit Hilfe intelligenter Verkehrssteuerung vermieden wird oder durch die Vernetzung von Mobilitätsangeboten wie Bus, Bahn, Car- und Bike-Sharing komfortable Alternativen zum motorisierten Individualverkehr entstehen. Digitalisierung kann aber auch dabei helfen, Verkehr völlig zu vermeiden, etwa indem Pendler nicht mehr mit dem Auto zur Arbeit fahren, sondern tageweise von zu Hause aus dem Homeoffice arbeiten. Es gilt jetzt, die richtigen Rahmenbedingungen zu schaffen, damit das volle Potenzial digitaler Möglichkeiten dabei helfen kann, die Klimaziele 2030 tatsächlich zu erreichen.“